Freier Versand ab 37 Euro, unter dem Warenkorb auswählen!

Produkt-Kategorien
Der Warenkorb ist leer.

Es gibt bei mir handgemachte Haarseife oder festes Shampoo (Shampoobars) – beide sind in der Wirkung manchmal sehr unterschiedlich!

Was Sie davon am besten vertragen, kann niemand voraus sagen, weil  jedes Haar anders ist und auch anders reagiert.

Meine  Haarseifen enthalten nur natürliche Waschsubstanzen = Tenside, die sich durch die Verseifung bilden. Sie waschen mit einem höheren PH-Wert als die festen Shampoos. Je nach Haarbeschaffenheit und Wasserhärte (Wohnort!) braucht man nach der Wäsche eine saure Spülung (Rinse), die den PH-Wert senkt und das Haar glättet. Man kann einfach 1 EL Zitronensaft oder Essig auf 1 l Wasser nehmen (oder meine Spülungskonzentrate /Conditioner, z.B. die saure Rinse “Heilerde” hier kaufen).

Also: Haaransatz einschäumen, das reicht, dann kurz einwirken lassen, ausspülen, mit der sauren Rinse spülen und eventuell noch einmal klar nachspülen, vor allem den oberen Scheitel.

Wenn das Wasser zu hart ist, klappt es manchmal nicht mit Haarseife, auch wollen manche Haare die Seife einfach nicht. Das ist vor allem bei gefärbtem Haar der Fall, auch oft bei feinem Haar. Das muss man wirklich ausprobieren – und einige Male, weil die Haare sich erst umgewöhnen müssen.

Kinder vertragen immer Haarseife, wenn die Haare nicht zu lang sind (dann sind sie schon wieder älter und aufgerauter). Man muss aber bedenken, dass Seife in den Augen brennt.

Meine  Shampoobars sind dagegen deutlich einfacher zu handhaben, aber eben nicht rein „natürlich“. Selbstverständlich enthalten die Bars keinerlei Konservierungsmittel, Parabene, Mineralöle und Silikone. Ich verarbeite in meinen festen Shampoos milde, hochwertige Tenside ( Waschubstanzen). Industrieprodukte enthalten sehr oft aggressive Stoffe, die Haar und Kopfhaut schaden. Meine eingesetzen Tenside reinigen sanft und die Haare werden bei der Wäsche durch  Pflanzenöle, Kräuter und Wirkstoffe wie Vitamine oder Proteine gepflegt. Ob man danach noch eine Spülung (Conditioner) braucht, hängt von der Haar- und Wasserqualität ab Und es gibt Shampoobars für alle Haartypen – von trocken bis fein und schnell fettend.

Trockene Längen profitieren zudem von einer Extra-Portion Pflege z.B. mit meinen Haarbalsamen oder –buttern.

Seifen und Bars müssen übringens immer gut trocknen, sollten also nichtdauernd in geschlossenen Dosen, sondern luftig z.B. auf einer Luffascheibe gelagert und in der Dusche nicht „überschwemmt“ werden.

Natürliche Luffa Unterleger

Jetzt haben Sie die Qual der Wahl – aber auch das Probieren macht Spaß und schönes Haar!

Hier geht es zu den Haarseifen und hier zu den festen Shampoos.