Ab 37 € versandkostenfrei!

Haarseife, festes Shampoo, „Shampoo-Bars“

18. August 2016

Haarwaschmittel, die industriell hergestellt sind, enthalten zahlreiche chemische Stoffe wie Verdicker, Silikone, Erdöl, Mikroplatik usw., um „gsundes“ Haar vorzugaukeln. Leider ist da Gegenteil der Fall – Haar und Kopfhaut leiden darunter, manche Stoffe gelangen auch in den Körper.

Konventionelle Shampoos beeinhalten Quats, Silikone oder andere Chemie, dadurch werden die Haare erst weich und kämmbar, auf Dauer aber beschwert und geschädigt, weil sich die Stoffe beim Waschen nicht mehr entfernen lassen.

Handgemachte Haarseifen enthalten keine fertigen Tenside, nur diejenigen, die bei der Verseifung von Pflanzenölen entstehen. So waschen sie absolut natürlich, aber auch mit einem höheren PH-Wert als meine festen Shampoos. Je nach Haarbeschaffenheit und Wasserhärte braucht man nach der Wäsche eine saure Spülung (Rinse): Ca. 2 EL Zitronensaft oder Essig auf 1 l Wasser. Manche kommen ohne Spülung aus, vor allem kurzes, gesundes Haar.

In jedem Fall braucht man eine Umstellungszeit – gerade Silikon verkleistert langes Haar gründlich und scharfe Shampoos schaffen schnell nachfettende Kopfhaut, die sich nur langsam erholt.

 

SolidShampoos –  Shampoo-Bars

Weil einige von Ihnen aufgrund des harten Wassers oder der eigenen Haareigenschaften (z.B. gefärbt) mit Haarseife nicht zurecht kommen, sich aber trotzdem Naturkosmetik für die Haare wünschen,  habe ich hochwertige Shampoos in fester Form entwickelt.

 Haarprobleme entstehen entweder über Kopfhautprobleme oder durch falsche Pflege, oder beides.  Trockene Kopfhaut und spröde Haare brauchen ein sanftes Tensid und gesunde Rückfettung, aber auch Fett produzierende Kopfhaut darf nicht aggressiv gereinigt werden – sonst produziert sie noch mehr Talg.

Ich verarbeite in meinem festen Shampoo milde hochwertige Tenside (teilweise Eco-Zertifiziert) und feine Pflanzenöle und Kräuter , dadurch produzieren sie weniger (aber ausreichend) Schaum. Sie reinigen genauso gut – und stabilisieren die Kopfhaut und Haare.

Shampoos mit besonders viel Pflege (Henna, Rhassoul, Milch) schäumen weniger, diese feinen Zusatzstoffe reinigen aber an sich schon gründlich.

Der Einsatz von Glycerin, Kräuterextrakten, Guarkernmehl, Tonerden, Sojalecithin usw. hat eine ähnliche Wirkung – schädigt aber weder das Haar noch die Umwelt.

 

Wichtig: Das Shampoo und auch die Haarseife sollten nach dem Gebrauch gut abtrocknen, z.B. auf einer durchlässigen Unterlage wie einer Luffa-Scheibe.

Luffa

Welche Haarseife oder welches feste Shampoo sich für Ihr Haar am besten eignet, lässt sich meistens nur durch ausprobieren heraus finden.

Merken

suprcomonlineshop

Erstellt mit

 Einloggen

 |Ausloggen

 | Adminbereich| Ausloggen

suprS